Wachablösung amerikanischer Nazigruppen

nsm-nazi In den USA kommt es zur Zeit zu einer Verschiebung innerhalb der Naziszene.
Mit Verbänden in 32 Staaten ist das paramilitärisch strukturierte National Socialist Movement (NSM), deren Mitglieder Nazi-Uniformen tragen und Hakenkreuzflaggen schwenken, mittlerweile die größte neo-nazistische hate group der USA. Die 1974 gegründete Bewegung mit Sitz in Minneapolis hat sich in den letzten Jahren besonders durch Kooperationen mit anderen Gruppen (z. B. dem KKK) gestärkt, während die viele Jahre zuvor dominante National Alliance durch die Inhaftierung ihres Vorsitzenden Shaun Walker und, ebenso wie die Aryan Nations, durch einen langjährigen Mitgliederschwund geschwächt wurde. Im Gegensatz dazu konnte das NSM durch viele Kundgebungen, Versammlungen und Literaturveröffentlichungen eine hohe mediale und szeneinterne Aufmerksamkeit erreichen und so neue Mitglieder, innerhalb und ausserhalb Nazi-Szene, anwerben. Trotz steigender Tendenz hat das NSM aber bis jetzt nur 200-300 Mitglieder. Doch die hate group bemüht sich weiterhin um Mitglieder und Aufmerksamkeit: man hat die neuen Medien für sich genutzt und kann mittlerweile auf eine stark wachsende Internetpräsenz, ein Onlineradio und auf das im Januar 2006 gegründete white power-Plattenlabel „NSM Records“ verweisen. Darüber hinaus hat die hyperaktive Bewegung weitere Pläne:

„NSM has announced plans for the release later this summer of an anti-Semitic video game called „ZOG Shooter,“ whose object is to kill minorities and Jews. ZOG is a racist abbreviation for „Zionist Occupied Government.“" (TMCnet)

Wie sich das Wachstum dieser Gruppe entwickeln wird, ist unklar. Trotz der Bemühungen kommt es scheinbar schon jetzt zu internen Zerwürfnissen:

„In February 2006, Bill White, NSM’s media liaison, and other NSM members themselves disrupted a rally held by the anti-immigrant Minutemen in Washington, D.C., calling them „sellouts“ because they were not radical enough.
Bill White’s leadership position within NSM has caused problems for the organization. White, known for spreading propaganda about perceived enemies, including other white supremacists, has created tension between NSM and the Vinlanders Social Club, an umbrella organization of racist skinhead groups, mostly from the Midwest and Southwest.“ (ADL)

Die mediale Aufmerksamkeit wurde dem NSM sogar schon in Deutschland zuteil, ich kann mich an einen Beitrag bei Spiegel TV oder so erinnern, in dem ein Grüppchen in Naziuniformen und eine doppelt so große Gruppe von Gegendemonstranten sich anbrüllen. Ein Grund, warum man bei Spiegel TV über den Aufmarsch berichtet hat, dürfte der Sensationsfaktor der Bilder sein: Nazis, die äußerlich wie aus einem Aufmarsch von vor 65 Jahren wirken, haben einfach ein höheres „Ohooo“– und „Ahhh“-Potential als die Milchgesichter des Grauens, die hier teilweise rumrennen. Wie schon bei den „Prussian Blue“-Zwillingen, deren Video jahrelang durch das Internet geisterte, kann man sich hier in Deutschland gemütlich furzend zurücklehnen und die skurrilen Blüten bestaunen, die das freie Land treibt…


4 Antworten auf „Wachablösung amerikanischer Nazigruppen“


  1. 1 gigi 22. Juni 2006 um 22:26 Uhr

    Mmh, irgendwie klappt das mit dem Trackback-Schicken nicht. Hier ist auf jeden Fall ein Video von einer Kundgebung der NSM. Ich find’s zum Schreien!

  2. 2 Anonymous 06. September 2011 um 19:38 Uhr

    Ihr scheiß amis habt doch keine ahnung über u´nser deutsches volk

  1. 1 heinzheit :: interessantes Pingback am 22. Juni 2006 um 20:17 Uhr
  2. 2 X-Berg.de Trackback am 23. Juni 2006 um 18:19 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.