Der letzte Widerstand

xmengroupEben war ich in X-Men 3, und was soll ich heiß um den großen Brei herumreden: ein fantastischer Film!
Auch wenn man (zweiten) Fortsetzungen eher skeptisch gegenüberstehen sollte, gefällt mir der dritte Teil bis jetzt am besten von allen. Dem Zuschauer wird alles geboten: natürlich Action vom feinsten, neue Mutanten mit teilweise sehr vielversprechenden Fähigkeiten1, hübsche Frauen und, das dürfte am meisten überraschen, eine ziemlich gute und gar nicht flache Story.

Die Analogien, die der Film zur Verfolgung von Minderheiten (im Film also Mutanten) herstellt, werden im dritten Teil nochmal klarer. Zum einen, weil es hier zum kriegerischen Konflikt zwischen Menschen und sich zur Wehr setzenden Mutanten kommt, zum anderen, weil Magneto im Film darauf hinweist, Auschwitz-Überlebender zu sein (er zeigt seine Tätowierung):

„A Holocaust survivor, his main prerogative is to protect the mutant race as their self-proclaimed savior.“ (Quelle)

Vor diesem Hintergrund wird sein Aufruf zum gewaltsamen Widerstand gegen die Repressionen der Menschen verständlich.

„I remember my own childhood … the gas chambers at Auschwitz, the guards joking as they herded my family to their death. As our lives were nothing to them, so human lives became nothing to me.“ (Quelle)

xmengroupDamit der Film dann aber nicht zu politisch wird, verfolgt die von Magneto gegründete Widerstandsgruppe „Die Bruderschaft“ ihr Ziel, die Menschen zu besiegen, im Laufe des Films immer rücksichtsloser, sowohl gegen Menschen als auch gegen Mutanten. Dadurch wird sie dem Zuschauer natürlich suspekt, und am Ende, soviel kann man wohl verraten, gewinnen deswegen auch die X-Men, die sich als Vermittler zwischen Magnetos Bruderschaft und den Menschen sehen.
Die Moral von der Geschicht‘ muss also sein, dass man mit Gewalt nicht weiter kommt, sondern nur mit gegenseitigem Verständnis und Toleranz. Hollywood wäre nicht Hollywood, wenn dieser Zeigefinger nicht erhoben werden würde.

Wenn man von Blockbustern keine Pickel bekommt oder sich einen Zacken aus der Underground-Krone bricht ein absolut empfehlenswerter Film!

  1. Einzig der ebenfalls neu eingeführte „Angel“ sieht ziemlich blass aus: er kann einfach nur fliegen. So ein Pipifax! [zurück]

11 Antworten auf „Der letzte Widerstand“


  1. 1 sven 07. Juni 2006 um 10:21 Uhr

    Angels symbolische Rolle sollte man doch nicht unterschätzen. Neben der Erkenntnis dass man auch als Mutant ein glückliches Leben führen kann, ist er wohl einer der wenigen Mutanten die der Menschheit selbst bei Missbrauch der eigenen Fähigkeiten nicht gefährlich werden können. Er ist also der Mutant in denen die Menschen ihre verborgenen übermenschlichen Sehnsüchte erfüllt sehen können, ohne gleichzeitig vor ihnen Angst haben zu müssen. Die Engelsgestalt ist deshalb natürlich auch metaphorisch zu verstehen..

  2. 2 bensen 08. Juni 2006 um 11:30 Uhr

    bravo, jules! d‘accord… meine top5 lieblingsmutanten:

    die geilste szene ist jawohl das von den fans der comicserie mit spannung erwartete duell pyro – iceman.

    ich würde sagen iceman eins, pyro null…

  3. 3 bensen 08. Juni 2006 um 11:31 Uhr

    äh, also meine top3:

    iceman
    kitty pryde
    wolverine

  4. 4 jules 08. Juni 2006 um 16:43 Uhr

    Bei mir ist ganz klar Wolverine auf der 1.
    Und dann kommt eigtl Magneto, wobei der jetzt erstmal wieder auferstehen muss…

  5. 5 bensen 08. Juni 2006 um 19:51 Uhr

    phoenix-anhänger sind natürlich ein bißchen wie bayern münchen fans…

  6. 6 jules 08. Juni 2006 um 20:58 Uhr

    Ha Ha, das stimmt, sehr guter Vergleich!

    Der Kampf Pyro-Iceman ist aber nicht das Highlight finde ich. Da ist jede Kampfszene in der Wolverine vorkommt besser, und das sage ich hier ganz objektiv.

    Und ich meinte natürlich, dass Magneto als Mutant wieder auferstehen muss…

  7. 7 Dosenbier 17. Juni 2006 um 14:57 Uhr

    Also am besten fand ich die Szenen mit Jean Grey/Dark Phoenix . Sie hat den bösen Blick echt drauf. Das ~Gedankengefecht~ gegen Xavier in ihrem Haus, absolut Krass !!

  8. 8 jules 17. Juni 2006 um 22:33 Uhr

    Das war auf jeden Fall eine der besten Szenen. Da zeigt Phoenix/Jean, warum sie ein Mutant der Klasse 5 ist!

  9. 9 Julia 16. November 2006 um 15:12 Uhr

    Meine Nummer eins ist John/Pyro! Das er gegen Bobby verliert ist einfach schrecklich! Hoffentlich kommt er im vierten Teil auch noch vor. Und Jean wird ihn nicht auflößen können denn sie ist ja tot.

  10. 10 dorde 01. Dezember 2006 um 21:00 Uhr

    ich wil x-men auf playsation das es kommt in der schweiz!!!!!

  1. 1 Entgrenzung :: X-Men Spin-Offs Pingback am 13. Juni 2006 um 12:53 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.